Suche
Suche Menü

Top-Suchbegriffe im Mai 2010

[tweetmeme source=“jancrode“ only_single=false]

Like This!

Zum Abschluss der Woche präsentiert der Medienlotse ein eher buntes Thema. In humoristischer Weise nähert er sich diesmal den Top-Suchanfragen, die im vergangen Monat auf seinen Blog geführt haben.

Platz 1: Medienlotse
Na, das ehrt aber ungemein. Obwohl der Medienlotse keine Werbung macht, Anzeigen schaltet, im TV aktiv ist oder Interviews gibt (leider!), ist dieser dennoch nicht wenigen Suchenden bereits ein Begriff. Nach nur knapp vier Monaten steht der Medienlotse mit seinem Suchbegriff auch auf Platz 1 bei Google. Tägliche neue Artikel und Updates machen es möglich und der stete Zustrom neuer Leser gibt Motivation. Dafür vielen Dank!

Platz 2: Burlington + WM + Socken
Beim Texten sollte immer wieder im Hinterkopf bleiben, wonach potenziellen Leser suchen könnten. Dass der kritische Text zur Social Media Kampagne von Burlington (Sockhorror) jedoch zu den Dauerbrennern gehört, war nicht zu erwarten. Mit ziemlicher Sicherheit verbergen sich hinter 96 Prozent der Anfragen Männer, die die WM kaum erwarten können und entweder von ihrer holden Gattin nahe gelegt bekommen haben, ihr Fußkleid zu erneuern oder mit Brasilien-Socken die feurige After-Work-Bekanntschaft beeindrucken wollen…

Platz 3: Konstantin Neven Dumont
Der Widergänger von FAZ-Chef Frank Schirrmacher sorgte ebenfalls für ordentlich Traffic im Mai 2010. Die schwachsinnigen Thesen des Sproß einer rheinischen Verlagsdynastie sind eigentlich nicht weiter der Rede wert, doch der Medienlotse freut sich immer wieder darüber. In diesem Sinne ist Social Media auch ein wenig boulevardesk.

Platz 4: social media package mit twitter, uvm.
Erstaunlich. Bald sollte es also ein McSocial Media XL und einen McWeb 2.0 im Sparmenü geben, wenn es nach diesen Suchanfragen geht. Der Medienlotse nimmt diesen Hinweis dankbar auf und designt dann schon mal Verpackungshüllen. Bald auf Ebay, watch out!

Platz 5: chaos kontrolle social media
Leider nur eine einzige Anfrage, aber der Suchende hat definitiv Ahnung von Social Media. Köstlich. Noch mal zum Mitschreiben: Was digital im Netz steht, vervielfältigt sich, teilweise rasend schnell. Deshalb versenden sich kritische Stimmen auch nicht wie im Radio, sondern es gibt den Streisand-Effekt. Was einmal draußen (online) ist, kommt nicht wie eine Taube zurück in den Schlag, sondern schaukelt sich auf und macht dann so Paul Potts zum Weltstar. Kontrolle über Social Media gibt es nicht, höchstens Gelassenheit und Kompetenz im Umgang mit Social Media.

Add to FacebookAdd to DiggAdd to Del.icio.usAdd to StumbleuponAdd to RedditAdd to BlinklistAdd to TwitterAdd to TechnoratiAdd to Yahoo BuzzAdd to Newsvine

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.