Suche
Suche Menü

Chatbots in 90 Minuten selber bauen

Es ist knapp ein Jahr her, da stellte Facebook-Chef Mark Zuckerberg auf der hauseigenen Entwickler-Konferenz „f8“ erweiterte Funktionen für den Facebook Messenger vor. Die Aufregung damals war groß, denn es handelte sich um sogenannte Chatbots. Die Technik ist nicht neu – schon in den 90er Jahren experimentierte Ikea in Deutschland mit der Anwendung „Anna“, die bei der Suche nach Kataloginhalten helfen sollte. Mittlerweile hat sich die Technik demokratisiert – und der Medienlotse zeigt, wie sich in nur 90 Minuten ein funktionierender Chatbot bauen lässt.

Schritt 1: Mockup auf Botsociety bauen (30 Minuten)
Botsociety ist ein guter Startpunkt, um sich über die Kommunikationsarchitektur des eigenen Bots erste Gedanken zu machen. Professionelle Chatbots arbeiten mit künstlicher Intelligenz und lernen ständig selbst dazu. Wir hingegen müssen unserem Bot das Reden und Antworten schon selbst beibringen.

Der Anfang ist gar nicht schwer. Ich habe mich beispielsweise entschieden, einen Bot für meine Facebook-Seite „Der Medienlotse“ zu entwickeln. Ich kann nicht immer online sein und im Fall der Fälle – wenn eine wichtige Nachricht im Facebook Messenger auftaucht – ist der Bot zur Stelle und kann erste Antworten geben. Im Flussdiagram könnt ihr erkennen, welche Elemente ich dem Bot auf Botsociety gegeben habe.

Der dabei blau markierte Bereich zeigt die Elemente, die im folgenden Video visualisiert sind. Wie ihr seht, ist es hilfreich, beim Design des Bots bereits über ausreichend Foto- und Videomaterial zu verfügen, denn niemand möchte sich durch Textwüsten klicken müssen.

 

Schritt 2: Bot mit Chatfuel zum Laufen bringen (60 Minuten)
Der erste Teil ist geschafft und ihr wisst, wie euer Chatbot aussehen und sich verhalten soll. Jetzt beginnt der etwas anspruchsvollere Teil mit der Übertragung des Designs auf Chatfuel. Die Anwendung verknüpft sich mit eurer Facebook-Seite, auf der dann später der Bot laufen wird.

Im folgenden Video zeige ich euch einmal ganz kurz, welche Aufgaben bei Chatfuel erledigt werden müssen.

Zunächst würde ich empfehlen, mit dem Bau der verschiedenen Content-Blöcke zu beginnen. Das sind die Themen, die euer Bot mit den Usern besprechen soll. Dafür braucht ihr – wie oben angedeutet – Bilder und Texte. Im zweiten Schritt baut ihr die Navigation – also wie die Inhalte in welcher Abfolgezusammenhängen . Dafür bietet es sich an, dass Mockup von Botsociety als Gedankenstütze heranzuziehen.

Falls es mal an der einen oder anderen Stelle hakt: nicht verzagen. Durch einen Klick in den oberen rechten Bereich könnt ihr immer anschauen, wie sich euer Chatbot aktuell auf Facebook verhält. Da niemand perfekt ist – macht doch einfach in einem Posting eure Facebook-Freunde auf die Geburt eures Bots aufmerksam. Mir haben viele Leute schon nach kurzer Zeit wertvolles Feedback gegeben. Und wer in Hamburg mit Gleichgesinnten über das Thema sprechen will, sollte beim „Chatbot Meetup“ vorbeischauen.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.